Archiv des Autors: Admin

Bellini – I Capuleti e i Montecchi, 04.06.2016
Begeistertes Publikum im Belcanto-Glück

Die Giulietta von Uliana Alexyuk hat bereits mit ihrer Auftrittsszene -mit der Romanze Oh! quante volte- die Hit-Arie der Oper, im Duett mit der Harfe gelingt Alexyuk eine schwerelos lyrische und doch sehnsüchtige Gestaltung. Auch Alexyuk eignet sich ihre Rolle komplett an und singt sie eindringlich mit wunderbaren Piani und betörendem Klang, ihre Stimme drückt Lauterkeit, Fragilität und Unschuld aus. Die Duette – atemberaubend, inniges Dahinschmelzen, in der Sterbeszene war es gestern mucksmäuschenstill im Publikum. Für beide Hauptdarstellerin waren die viele BRAVA-Rufe hochverdient.

BNN, Isabel Steppeler, 06.06.2016, 26.06.2016

Belcanto-Glück

Uliana Alexyuk und Dilara Baştar in ihrer Hosenrolle als Romeo haben ihre Partien musikalisch wie darstellerisch hervorragend verinnerlicht und betören mit bezaubernden Piani. Alexyuks Sopran ist warm … und ein edles Beispiel für Gestaltungskunst und Phrasierung. Baştars dunkler, gutturaler Mezzosopran ergänzt sie mit unwiderstehlichem Timbre. Sehr hoch dreht sein Temperament Eleazar Rodriguez als Tebaldo auf und glänzt mit mühelosen Höhen.

 

Ensemble – Staatstheater Karlsruhe 2015/16

Seit 2014/15 gastierte Uliana mehrfach am Staatstheater Karlsruhe. Sie brillierte hier als Musetta in La Bohème, Prinzessin/Feuer/Nachtigall in Das Kind und die Zauberdinge, sowie in der Titelrolle in Strawinskys Nachtigall.

Seit der Spielzeit 2015/16 gehört sie fest zum Ensemble und singt Nanetta in Falstaff, Giulietta in I Capuleti e i Montecchi und Blonde in der Wiederaufnahme von Die Entführung aus dem Serail.

Schauen Sie sich die spannende Dinge in ihrem neuen Theaterhaus hier:

http://www.staatstheater.karlsruhe.de/ensemble/oper/

Auch ohne eine Starbesetzung, aber zusammengesetzt das Bolschoi einen würdigen Formation, die meisten aus der Unternehmens Ensemble, die gemeinsam überzeugender als die bedächtig formale Inszenierung von Pizzi waren. Uliana Alexyuk legte ihre helle, Triller-schwere Stimme, feine Verwendung als Schlafwandeln Amina. Die Kiew geborene Sopranistin hatte eine fließend und ausdrucksvoll Koloraturen und attraktive Pianissimo. … es war ein höchst und empfindliche Porträt.

-A.J. Goldmann
http://www.operanews.com/Opera_News_Magazine/2015/9/Reviews/MOSCOW__La_Sonnambula.html

carmenUliana Alexyuk continues to impress. Her Frasquita brought forth the soaring, consistent vocal production and acting skills that were first seen in her star turn as Gilda in this season’s Rigoletto.

Read more here: http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=9807

Admin

19 Mai, 2014

Uliana Alexyuk hat den John Christie-Preis für ihre Leistung als Zerbinetta in Ariadne auf Naxos 2013 Saison Glyndebourne gewann. Empfohlen von Glyndebourne und von der Gilde gewählt „Die Worshipful Company of Musicians“, diese Ehrung ist mit einem Preisgeld für weitere Studien.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über den Preis

Carmen, Houston Grand Opera, Carolyn Sproule and Uliana Alexyuk.

Carmen, Houston Grand Opera, Carolyn Sproule and Uliana Alexyuk.


Likewise, Uliana Alexyuk is appearing in her fifth HGO production this season, and skillfully showcases her ability to hit soprano notes in the stratosphere as Carmen’s friend Frasquita. She is one HGO Studio Artist that will hopefully be gracing Houston stages many more times in the coming years.

Read more here: http://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/BWW-Reviews-Houston-Grand-Operas-CARMEN-is-Sultry-and-Opulent-20140427